Wer Frankfurt kennt, kennt sicherlich auch den Palmengarten und seine wunderschönen Gewächshäuser mit exotischen Pflanzen, wie etwa der Vanille oder dem Kakao, und dem historischen Palmenhaus. Doch das ist nicht der einzige Garten, in dem wir Pflanzen finden, die auch die Phyto- und Aromatherapie verwenden. In der Nähe des Palmengartens liegt der Botanische Garten Frankfurt. Dieser gehört zur Stadt Frankfurt und biete eine wunderschöne grüne Alternative, die nicht so überfüllt ist.

 

Mitten in Mainhatten

Die Hochhäuser Frankfurts gehören mit zu den höchsten Europas, daher wird auch gern von Mainhattan gesprochen und die Skyline ist wirklich beeindruckend. Es entsteht manchmal der Eindruck, die Stadt wäre eine Betonwüste, doch das ist Frankfurt bei weitem nicht. Hier gibt es viele wunderbare Grünanlagen und Gärten zu erkunden. Im Laufe des Jahres möchten wir Euch immer wieder ein paar Ecken von Frankfurt vorstellen. Seien es Grünanlagen, kulinarische Tipps oder auch besondere Veranstaltungen wie die Luminale oder das Rosenlichterfest im Palmengarten. In der Hochhaus-Großstadt gibt es immer wieder etwas zu entdecken.

Nun aber zurück zum Botanischen Garten, der 1763 von der Senckenbergischen Stiftung des Arztes Dr. Johann Christian Senckenberg, angelegt wurde – damals allerdings noch an einer anderen Stelle in Frankfurt. Zwei Mal ist der Garten umgezogen, seit 1931 befindet er sich in der Siesmayerstraße. Anders als öffentliche Grünanlagen hat er Öffnungszeiten, die je nach Jahreszeit variieren. Sonntags wird der Garten mittags geschlossen. Daher organisiert den Besuch und schaut vorab auf der Seite des Botanischen Gartens nach den Öffnungszeiten.

 

Ein Ort zum entspannen

Bei den über 5.000 Arten von Freilandpflanzen – alle beschildert, katalogisiert und erforscht – die in der weitläufigen, stimmungsvollen Naturlandschaft zu besichtigen sind, kommt keine Langeweile auf. Für Phyto- und Aromatherapeuten ist der Senckenbergischer Arzneipflanzengarten ein ganz besonderes botanisches Paradies. Hier findet Ihr viele wunderbare Pflanzen in 13 Hochbeete nach Anwendungsgebieten sortiert sind. Von Lavendel, über Rose und Pfefferminze bis hin zur Melisse sind hier viele bekannte Pflanzen zu finden. Botanisch Interessierte können über das Jahr immer wieder an Führungen teilnehmen, die im aktuellen Gartenprogramm zu finden sind. Auf der Startseite findet ihr auch einen Gartenplan mit der Einteilung der verschiedenen Pflanzenbereiche. Im Gärtnerisch-Botanischen-Brief, einer Fachzeitschrift für die Botanischen Gärten im deutschsprachigen Raum, die dreimal im Jahr erscheint, habe ich bereits einen Artikel geschrieben und den Botanikern die Pflanzen dort aus der Sicht des Aromaexperten geschildert. An dieser Stelle möchte ich Manfred Wessel, dem Leiter der Botanischen Gärten, danken, dass er den Aroma-Artikel im GBB 206 ermöglicht hat.

Kennt ihr den Botanischen Garten in Frankfurt?

Botanischer Garten